Der Weg ins Glück

Der Weg ins Glück

Nur 3% der Gedanken sind positiv

Studien zufolge haben wir zwischen 60.000 – 90.000 einzelne Gedanken täglich. Davon sind jedoch nur rund drei Prozent positiver Natur.

Ein typisches Beispiel.
Wir sagen oftmals: „Nicht schlecht gemacht…“, oder „du hast da einen Rechtschreibfehler gemacht“. Wir formulieren also anderen gegenüber oft nicht positiv.

Du weißt ja – Gedanken erschaffen Worte und diese erzeugen unsere Realität. Unsere Gedanken bestimmen ebenso unser Handeln, unser Verhalten und bilden unser Leben.

Rechenaufgabe

Kontrolliere bitte kurz diese Rechnungen wenn du Lust hast:

1+2=3

5-3=2

7+2=11

11-2=9

20+5=25

  • Was ist dir aufgefallen?
  • Was war einer deiner ersten Gedanken dazu?
  • Wie viele Rechnungen waren Richtig?
  • War einer deiner ersten Gedanken der Fokus auf das falsche Ergebnis?

Erzähl mir im Kommentar, auf Facebook, oder Instagram davon.

Nun, unser Gehirn wird geprägt von Lebenserfahrungen – ähnlich einem Computerprogramm, das ständig programmiert wird. Diese wirken sich auf unsere Reaktionen aus. Ob wir negativ oder vielleicht sogar irrational auf Situationen reagieren liegt an der „Programmierung“. Negative Gedanken oder sogar Sorgen liegen oft tiefer und stehen mit Glaubenssätzen und Annahmen über uns und anderen Menschen in Verbindung. Diese Prägungen liegen oftmals in unserer früheren Kindheit.

Etwas blöd ist nur, dass das Unterbewusstsein oftmals die Bewertungen, damit in Verbindung unserer Reaktion, als wahr akzeptiert. Also wenn dich aus unerklärlichen Gründen plötzlich eine Aussage zum „kochen“ bringt.

Durch Veränderung der Glaubenssätze und mentaler Techniken kann man die positive Grundhaltung wesentlich beeinflussen, um tiefenentspannt durchs Leben zu gehen.

Um GLÜCKLICH zu sein gibt es nur eine Person die das schaffen kann – WER KÖNNTE ES SEIN?

Teile den Blogeintrag >>

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Mut-Interview mit Florian Zagler – Müslibär

Ein Müslihersteller erobert die Welt Zu Gast bei mir im Mut-Interview ist Florian Zagler, der Müslibär. Du bekommst tiefe Einblicke in eine knusprige Welt eines Unternehmers aus Leidenschaft. Von der Idee bis zur Umsetzung stellt…

Verkaufen und Kaufen unterliegt einem Ablauf

Das NEIN im Verkauf Kaufen bzw. Verkaufen unterliegt einem bestimmten Ablauf über einen gewissen Zeitraum. Von Dingen des täglichen Bedarfs einmal abgesehen . Der Zeitpunkt, wo Verkäufer und Käufer in Kontakt kommen, kann am Anfang…

Trotzdem: Mutter Teresa

Mutter Teresa: Trotzdem (Gedicht) (Zeilen auf einem Schild an der Wand von Shishu Bhavan, dem Kinderheim in Kalkutta) ⁣ Die Leute sind unvernünftig, unlogisch und selbstbezogen. LIEBE SIE TROTZDEM Wenn du Gutes tust, werden sie…

Verhandeln mit Ungustln und harten Typen

Verhandeln ist wie KOCHEN mit REZEPT! Ob Eltern, Verkäufer, Einkäufer oder der Bäcker um´s Eck – verhandeln muss jeder irgendwann. Du verhandelst mit deinen Kindern beispielsweise die Bettgehzeit, mit dem Verkäufer den Liefertermin, mit dem Einkäufer…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close